Erhöhung des Pflegemindestlohns ab 2018

Bis 2020 sollen die Mindestlöhne für alle Pflegehilfskräfte schrittweise ansteigen. Das bedeutet, dass der Mindestlohn ab 2018 auf 10,55 € ansteigt. Mit dieser Erhöhung wird verdeutlicht, dass der Arbeit in der Pflege eine steigende Bedeutung zugewiesen werden muss. Denn um eine gute Pflege sicherzustellen, brauchen Pflegebetriebe gutes Pflegepersonal. Daher ist neben der gesellschaftlichen Anerkennung des Pflegeberufs, auch eine angemessene finanzielle Entlohnung wichtig, um gute Pflegekräfte zu gewinnen. Diese Entwicklung begrüßen wir selbstverständlich, da wir besonderen Wert auf die Zufriedenheit und Wertschätzung unserer Pflegemitarbeitenden legen.

Quelle: Pflege-Mindestlohn