Wie man Menschen glücklich macht (Teil 1)

In unserem Dezember Online-Glückstraining haben wir uns mit der Frage beschäftigt, wie wir andere Menschen glücklich machen können. Dabei haben wir so viele tolle Ideen gesammelt, dass wir uns dazu entschieden haben, eine größere Geschichte daraus zu machen. Den ersten Teil gibt es heute, der zweite folgt Anfang 2022. Inhalt: jede Menge positive Vorsätze, um andere glücklich zu machen.

Weihnachten. Das ist für viele die schönste Zeit des Jahres! Familie und Freunde treffen, Plätzchen naschen und Geschenke auspacken. Doch machen uns die Geschenke wirklich glücklich und zufrieden? Auch wir von der flexomed-Redaktion haben uns diese Frage gestellt und dazu mit den Geschäftsführerinnen Jana und Rommy Stagge gesprochen.

„Sind wir nicht glücklicher, wenn wir andere glücklich machen können? Gibt es Menschen, die sich über das ein oder andere Geschenk mehr freuen würden?“, so Jana. „Gute Idee! Wie wäre es also, wenn wir unsere Weihnachtsgeschenke gegen Glück eintauschen würden? Wir könnten beispielsweise Menschen beschenken, die von der Hochwasserkatastrophe im Juli dieses Jahres betroffen sind und alles verloren haben. Es gibt eine Vielzahl an privaten Hilfsorganisationen, bei denen Geschenke abgegeben werden können oder Geld zielgerichtet gespendet werden kann. Somit wird aus unseren Geschenken persönliches Glück“, ergänzt Rommy.

„An dieser Stelle würde ich gerne den Handballer Fredde Kowalski von der TuS Volmetal aus Hagen vorstellen, der nach der Hochwasserkatastrophe in seiner Stadt eine tolle Spendenaktion ins Leben gerufen hat. Zur Zeit des schlimmen Unwetters war er im Urlaub und konnte selbst nicht direkt bei den Aufräumarbeiten helfen. Er wollte aber nicht untätig bleiben und richtete kurzerhand ein PayPal-Konto ein, in der Hoffnung, dass vielleicht 5.000 bis 10.000 Euro zusammenkommen, um damit Waschmaschinen als Soforthilfe kaufen zu können. Aber dann wurde der Aufruf – den sozialen Medien sei Dank – vielfach geteilt! Am Ende sind nicht nur wir von flexomed auf die Aktion aufmerksam geworden, sondern auch bekannte Persönlichkeiten wie TV-Moderator Micky Beisenherz. Am Ende kamen unfassbare 600.000 Euro an Spendengeldern zusammen. Ein unglaublicher Erfolg, über den medial vielerorts berichtet wurde. Mit dem Geld werden vor allem Menschen aus der Region unterstützt, die sich durch die Katastrophe in einer finanziellen Notlage befinden. Als Unternehmen mit Hauptsitz in Hagen stand für uns außer Frage, dass auch wir diese Aktion unterstützen. Wir haben 5.000 Euro gespendet, auch weil wir wissen, dass die Gelder genau dort ankommen, wo sie wirklich gebraucht werden. Es gibt den betroffenen Familien wieder Hoffnung und Zuversicht. Und uns macht es glücklich, dass wir anderen Menschen etwas Glück schenken konnten. Übrigens: Das soll es aber nicht gewesen sein, denn mit dem Handballverein TuS Volmetal haben wir 2022 noch ganz viel vor. Der Spendenaufruf war also auch für uns als Unternehmen ein glücklicher Zufall, weil wir dadurch Fredde und sein tolles Team kennengelernt haben …“

Glück zu verschenken!

Wer gerne wissen möchte, wie man sich und andere glücklich machen kann, den laden wir sehr gerne zu unserer nächsten „Happy Hour“ ein! Unsere Glückstrainerin Jana schenkt 60 Minuten Zeit zum Entspannen, Nachdenken und miteinander diskutieren.

Seid mit dabei und klickt Euch rein. Hier ist euer Glücksticket:

Datum: Mittwoch, den 12.01.2022
Uhrzeit: 19 – 20 Uhr
Zoom-Link: https://us02web.zoom.us/j/87351454823
Die Meeting-ID lautet: 873 5145 4823