Wie man Menschen glücklich macht (Teil 2)

In unserem Blogbeitrag „Denkanstoß: tausche Weihnachtsgeschenk gegen Glück“ haben wir ein Projekt des Handballvereins TuS Volmetal vorgestellt, der eine Spendenaktion ins Leben gerufen hat, um Hochwasseropfern aus der Region unbürokratisch zu helfen. Damit haben sie nicht nur andere glücklich gemacht, sondern auch sich selbst. In unserem heutigen Beitrag beschäftigen wir uns mit der Frage, welche guten Vorsätze für 2022 glücklich machen und leicht umsetzbar sind.

01.01.2022. Und wieder ist ein neues Jahr gestartet, das uns alle Möglichkeiten bietet, unser Leben positiv zu gestalten. Dazu gehören wie immer gute Vorsätze wie abnehmen, Sport treiben, sich gesünder ernähren, die Wohnung auf Vordermann bringen und, und, und … Wenn wir ehrlich sind, dann wissen wir bereits jetzt: Am 31.12.2022 werden wir feststellen, dass wir noch nicht mal die Hälfte unserer Vorsätze wirklich umgesetzt haben. Warum ist das so? Weil uns die Flut der Aufgaben, die wir uns vornehmen, überfordert. Weil wir einen Alltag zu meistern haben, der uns oftmals nicht die Zeit lässt, selbst gesetzte Ziele zu erreichen. Hinzu kommt, dass es uns eigentlich nicht glücklich macht, wenn wir uns beim Essen in Verzicht üben oder uns zwingen, ins Fitnessstudio zu gehen. Wie wäre es also, wenn wir uns in 2022 einfach mal vornehmen, andere glücklich machen?

Nun, wir haben schon damit begonnen. Wie wir bereits festgestellt haben, braucht man kein Geld, um anderen glückliche Momente zu schenken. Sich Zeit zu nehmen, reicht dabei völlig aus. Inspiriert dazu hat uns der Online-Adventssonntag, den wir gemeinsam mit Torben Kroker, unseren Mitarbeitenden, Freunden und der versilberten Runde erleben durften. Torben (23 Jahre) erzählte uns von seinem 95-jährigen besten Freund Carlos, mit dem er in seinem alten Mercedes über 5.000 Kilometer durch Europa gereist ist. Zu dieser tollen Geschichte ist ein Buch erschienen, aus dem er uns vorlas. Welch emotionale Momente. Torben erzählte uns, dass es für ihn ein großes persönliches Glück sei, auf Carlos getroffen zu sein. Mit seinem besten Freund teile er gerne seine Zeit und erlebe dadurch viele glückliche Momente. Hierdurch inspiriert, bin ich auf die Idee gekommen, auch meine liebe Schwiegermama (89 Jahre) glücklich zu machen. Sie ist eine richtige Leseratte, aber seitdem sie die Augenerkrankung Makuladegeneration (AMD) hat, kann sie dieses Hobby nicht mehr ausüben, worunter sie enorm leidet. Also schenkte ich ihr das Buch von Torben und Carlos zu Weihnachten, verbunden mit der eigentlichen Idee, einer täglichen Lesestunde. Jeden Abend Punkt 22.30 Uhr machen wir es uns gemütlich und ich lese ihr 2-3 Kapitel aus dem Buch vor. Und jedes Mal, wenn ich etwas vorgelesen habe, kommt auch von ihr etwas zurück. Sie erinnert sich an Geschichten aus ihrem Leben ein, die sie bisher noch nicht erzählt hat. Dieses Glücksritual tut uns beiden richtig gut. Wir teilen ein bisschen Zeit und bekommen ganz viel zurück. Ein leicht umsetzbarer Ansatz, den jeder von uns jederzeit verschenken kann.

flexomed Glücksrituale 2022!

Auch in diesem Jahr werden wir unsere kostenfreien Online-Glückstrainings anbieten, zu denen alle Interessenten herzlich eingeladen sind. Wir freuen uns auf besondere Momente, praktische Tipps von Jana Stagge sowie inspirierende Austauschrunden mit unseren Teilnehmenden.

Am Mittwoch, den 12.01.2022 starten wir mit unserem 1. Online-Glückstraining 2022. Diesmal geht es um das Thema „Prioritäten“ und wie wir sie richtig setzen, beurteilen und bewerten.

Seid mit dabei und klickt Euch rein. Hier ist euer Glücksticket:

Datum: Mittwoch, den 12.01.2022
Uhrzeit: 19 – 20 Uhr
Zoom-Link: https://us02web.zoom.us/j/87351454823
Die Meeting-ID lautet: 873 5145 4823